Skip to main content

Arbeits- und Ausländerrecht

Das russische Arbeitsrecht prägen eine Reihe von Besonderheiten und es ist für Vertreter ausländischer Unternehmen nützlich, sie zu kennen. Die russischen Gesetze schützen in erster Linie den Arbeitnehmer, deshalb ist es für Arbeitgeber oft eine große Herausforderung, einen Mitarbeiter zu entlassen. Darüber hinaus gibt es im russischen Arbeitsrecht kein Wettbewerbsverbot. Der Arbeitnehmer kann das Arbeitsverhältnis jederzeit kündigen und die Frist der Kündigung (schriftlich) seitens des Arbeitnehmers beträgt nur zwei Wochen.

Die Fachleute von Accountor bieten Ihnen umfassende rechtliche Unterstützung und eine Überprüfung der Compliance der Unternehmenstätigkeit und der Unterlagen Ihres Unternehmens gemäß russischem Arbeitsrechts an. Unsere hochqualifizierten Spezialisten haben in diesem Bereich über Jahre Erfahrungen sammeln können. Unsere Dienstleistungen umfassen folgende Aspekte der Beschäftigungsverhältnisse:

  • Einstellung und Entlassung von Führungskräften,
  • Personalrestrukturierung
  • Regulierung von arbeitsrechtlichen Konflikten,
  • Rekrutierung ausländischer Fachkräfte für eine Tätigkeit in Russland,
  • Personalkürzungen, Personal-Outsourcing,
  • Entwicklung eines Datenschutzsystems für personenbezogene Daten und Erstellung der entsprechenden Unterlagen,
  • Vertretung des Unternehmens bei der Durchführung von Kontrollen der staatlichen Behörden.

Die Spezialisten von Accountor bereiten für Sie die Texte der russischen gesetzlichen Vorschriften vor und entwickeln Programme für Prämien-, Lohn- und Gehaltszahlungen, Versicherung, Arbeitsschutz, den Schutz der personenbezogenen Daten u. a.

Wir helfen Ihnen gern bei der Erstellung der Dokumente im Zusammenhang mit der Auflösung von Beschäftigungsverhältnissen, für die Reorganisation, Eigentümerwechsel und Liquidation des Unternehmens sowie bei den Verhandlungen über Kollektivverträge mit den Gewerkschaften.

Mithilfe unserer Fachkräfte erreichen Sie Ihre Ziele. Sie sind immer auf dem Laufenden über die aktuellen Tendenzen im Personalwesen und optimieren das interne Konzernmodell und die Strategie der Personalbeschaffung und Bindung wertvoller, motivierter und aussichtsreicher Mitarbeiter.

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen in unseren Geschäftssitzen in Moskau und St. Petersburg, um über die möglichen Varianten der Lösung Ihrer Herausforderungen und Aufgaben im Bereich Arbeitsrecht zu beraten.

Beschaffung von Visa und Arbeitserlaubnissen in Russland

Bitte beachten wir, dass wir ausschließlich Unternehmen zu Visa- und Migrationsfragen beraten. Wir bieten keine Beratung für natürliche Personen an.  

Die Zusammenarbeit mit dem Föderalen Migrationsdienst der Russische Föderation ist für ausländische Staatsbürger und Unternehmen nicht immer einfach. Im Sommer 2019 wurde der Föderalen Migrationsdienst zudem dem Innenministerium unterstellt. Das bedeutet, dass sich die geltenden Vorschriften für Unternehmen und Personen, die ein Visum und eine Arbeitserlaubnis benötigten, erneut ändern werden. Es besteht ein hohes Risiko, dass Strafen oder Abschiebung drohen.

Wir empfehlen unseren Kunden, die ausländischen Mitarbeiter als „hochqualifizierte Fachkräfte“ zu rekrutieren, denn die Einstellung auf der Basis einer „gewöhnlichen Arbeitserlaubnis“ ist eine Strategie, die aktuell eine Reihe von Nachteilen hat. Die Beantragung der Arbeitserlaubnis für hochqualifizierte Fachkräfte ist einfacher und die Erlaubnis wird schneller erteilt. Die Bearbeitungszeit beträgt anderthalb Monate im Vergleich zur Bearbeitungszeit einer gewöhnlichen Arbeitserlaubnis, die drei bis vier Monate beträgt. Die Einkommenssteuer von 13 Prozent gilt für hochqualifizierte Fachkräfte sofort nach Erhalt der Arbeitserlaubnis. Sie müssen nicht nachweisen, dass sie sich in den letzten zwölf Monaten weniger als 183 Kalendertage in Russland aufgehalten haben. Die Arbeitserlaubnis für hochqualifizierte Arbeitskräfte wird für die Dauer von drei Jahren erteilt. Eine gewöhnliche Arbeitserlaubnis ist nur ein Jahr gültig. Bei der Beantragung einer Arbeitserlaubnis für qualifizierte Arbeitskräfte muss der Antragsteller jedoch garantieren, dass das monatliche Gehalt der hochqualifizierten Fachkraft mindestens 167.000 Rubel beträgt, d. h. ca. 2.400 Euro im Monat.

Wenn Sie auf „Hier klicken“ klicken, erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.