Skip to main content
Abloy

Abloy

Das Unternehmen Abloy ist ein führender Anbieter von Schließ- und Sicherheitstechnik und seit kurzem unser Kunde. Der Wechsel des Buchhaltungsanbieters verlief so nahtlos, dass er der Konzernebene nicht auffiel. Sehen Sie sich das Feedback des Generaldirektors von Abloy an.

Matti Heikkilä, Generaldirektor, Abloy Russland:

Wir waren etwas unter Druck, denn unser Betrieb muss laufen. Wir liefern täglich aus Finnland in verschiedene Regionen in ganz Russland. 

Der Wechsel des Dienstleisters im Bereich Buchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung und Personalmanagement ist immer ein großes Risiko. Als das betrachteten wir es auch. Deshalb planten wir den Übergang vorab sorgfältig, damit es nicht zu Unterbrechungen der Prozesse kommt. Das war sehr wichtig, denn wir gehören zu einem internationalen Konzern. Ein wichtiges Ziel war, dass die Konzernbilanz trotz des Wechsels rechtzeitig aufgestellt wird. 

Die Vorschriften und Fristen der Rechnungslegung gemäß den IFRS-Standards sind streng. In einer internationalen Gruppe von 250 Unternehmen, die alle an den Hauptsitz berichten, sind Verspätungen nicht erlaubt und aus keinen Gründen gerechtfertigt. 

Dank des gut geplanten Übergangs verlief der Anbieterwechsel schließlich erfolgreich. 

Ehrlich gesagt, wenn ich dem Konzern nicht mitgeteilt hätte, dass wir den Anbieter gewechselt haben, hätte es keiner bemerkt.

Share